Zamirchor | Grußwort Dr. Fichtner
4782
page-template-default,page,page-id-4782,ajax_updown_fade,page_not_loaded

Grußwort Dr. Fichtner

 

Fichtner

OB Dr. Harald Fichtner,
Grußwort für die Homepage des Zamirchores

Dieses Konzert am 1. Juli 2015 zur Feier des Freundschaftsabkommens zwischen Israel und Deutschland findet genau am richtigen Platz statt. Die Freiheitshalle ist ein Ort in unserer Stadt, der seinen Namen zu Recht trägt und den wir in voller Überzeugung seit 1945 so benutzen. Es ist die Freiheit vom Nationalsozialismus gemeint, auf die wir damit immer wieder hinweisen.

Ganz bewusst haben wir auch das Denkmal für Pressefreiheit und Demokratie, das an den in Hof geborenen Johann Georg August Wirth erinnert, vor diese Halle gesetzt. Wir wollen damit jedem Besucher sagen: Unsere Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit. Sie wurde und wird uns nicht geschenkt. Wir müssen dafür einstehen.

Und wir müssen erinnern: an Schlimmes ebenso wie an Gutes. Mit dem Konzert machen wir bewusst, dass den Verbrechen des Nationalsozialismus eine tiefe Freundschaft zwischen dem israelischen und dem deutschen Volk gefolgt ist. Wir wollen die enge Verbundenheit feiern und laden dazu alle ein.

Dr. Harald Fichtner
Oberbürgermeister